Der Comer See

Wandern auf dem Olivenbaumpfad (Teil 1)

Comer See ABC

Der Olivenbaumpfad zwischen Castagnola und Gandria führt durch eine Landschaft, in der sich von alters her Olivenhaine befanden und wo solche in jüngster Vergangenheit wieder neu angepflanzt wurden. Man findet den Zugang zum Olivenbaumpfad entweder von Castagnola her kommend (beim alten Gemeindehaus) oder in Gandria beim Parkplatz oberhalb des Dorfes. Wer von Castagnola her kommt, kann in Gandria zur Rückfahrt den Bus "Porlezza-Lugano" benützen (Haltestelle beim Restaurant Gandria), wer hingegen von Gandria nach Castagnola gewandert ist, kann mit den Bussen derselben Linie (Lugano-Porlezza) wieder nach Gandria zurückkehren (Haltestelle beim Postbüro in Castagnola). Der Weg ist mit einem Olivenbaumlogo gekenntzeichnet und in Abständen befinden sich Merktafeln mit Informationen über Geschichte, Botanik, Kultivierung des Olivenbaumes und seiner Produkte. Der Olivenbaumpfad ist von der Vereinigung "Amici dell'olivo" (Freunde des Olivenbaums) in Zusammenarbeit mit dem Fonds zur naturkundlich-historischen Erforschung Gandrias (F.SNAG), welcher der Stiftung der italienischen Schweiz für die wissenschaftliche Forschung und Universitätsstudien (F.SIRSSU) gehört, angelegt worden. Der Pfad ist rot gekenntzeichnet. Von Gandria herkommend kann man in S. Domenico zwischen zwei Varianten wählen: Die erste Variante (A) führt von S. Domenico weiter westwärts und erreicht, ansteigend über den "Agavenweg" (Viottolo degli agavi) das alte Gemeindehaus von Castagnola. Die zweite Variante (B) steigt auf in den Olivenbaumpark (Parco degli Ulivi) erreicht den "Sentiero dei Fiori" und führt über ein kurzes Stück der Kantonsstrasse wieder zur Variante (A) in "Via Discepoli".
Eine Broschüre mit den Texten aller 18 Informationstafeln ist zum Preis von CHF 5.-- bei den Informationsschaltern von Lugano Tourismus, Ticino Tourismus, bei der Luganer Schifffahrtgesellschaft (Società navigazione del Lago di Lugano), bei Restaurants, Hotels und Geschäften in Gandria, bei Postbüros der Gegend und beim alten Gemeindehaus von Castagnola erhältlich. Sie kann auch beim Fonds zur naturkundlich-historischen Erforschung Gandrias (F.SNAG) bestellt werden.


Informationen
Fondo SNAG
Via Campo Marzio 1
PF 111
CH - 6906 Lugano
Tel. +41 91 971 09 18
Fax +41 91 970 12 64
E-mail fsnag@sirssu.ti-edu.ch

REGION: Luganersee Wandertouren,Ausflugstipps (Tessin)

Aktuelles

Flughafentransfer zum Comer See

01.07.2018 - Flughafen-Transfer, Busshuttle, Flughafenbustransfer, Taxiunternehmen [mehr]

Gravedona Chamber Music Festival

14.06.2018 - Gravedona vom1.August bis 31.August 2018 [mehr]

Festival Musica sull’Acqua 2018

14.06.2018 - Vom 30. Juni bis 25. Juli 2018 in Colico, Gravedona, Morbegno, Bellano [mehr]

Sommer-Fahrpläne 2018 für Schiff und Bus

31.05.2018 - Die Sommer-Fahrpläne 2018 für Schiff und Bus sind jetzt da. [mehr]

Splügenpass und Tunnels Schweiz

25.05.2018 - Aktuelle Situation Gotthard-und San Bernardino-Tunnel und Splügenpass. [mehr]

Comer See: George Clooney ist angekommen mit Amal und die Zwillinge

05.05.2018 - Der Hollywood-Star ist dieses Jahr gegenüber früher  vorzeitig  am Ufer des Lario angekommen. Hier wird die Geburtstagsfeier am 6. Mai gefeiert. Und dann  ab zu Filmaufnahmen nach  Sardinien. [mehr]

Luxuriöse Ferienresidenz mit Hallenbad und Sauna

17.04.2018 - Das moderne Wellness Resort Valarin in Vercana oberhalb von Domaso ist nach 2-jähriger Bauzeit eröffnet worden. [mehr]

Nudel-Fabrik Moro Chiavenna - 150 Jahre

11.02.2018 - Wenn die Veltliner Nudel- Spezialitäten aus Buchweizen  „Pizzoccheri von Valtellina“, die in ganz Italien bekannt und geschätzt sind und sogar im Ausland, ist es sicher ein Teil des Verdienstes des Pastificio di Chiavenna Moro Pasta. [mehr]