Der Comer See

Comer See / Lago di Como

Comer See ABC

Comer See: Como See, oder auch "Lario", wie der Comersee  auch genannt wird, ist mit seinen 410 Metern der tiefste See in ganz Europa und der drittgrösste See Italiens.

Eingebettet zwischen den Ausläufern der Alpen (Süd-Schweiz,Tessin ) und der Poebene liegen der Comer See und der Luganer See (Ceresio) mit ihren herrlichen und landschaftlich großartigen Seitentälern.

Die natürliche landschaftliche Schönheit des 55 km langen und max.4.5 km breiten, fjordartigen eingeschnittenen Alpensees ist atem-beraubend. Der Lago di Como liegt in einem Zungenbecken des ehemaligen Addagletschers, der sich vor der Alta Brianza in die Arme von Como und Lecco teilte.
Daher hat der Comer See heute seine charakteristische Form eines auf den Kopf gestellten "Y" mit drei Armen. Dem suedwestlichen Arm mit Como am auessersten Ende, dem suedöstlichen mit der Stadt Lecco und dem nördlichen oberen See mit dem Städtchen Colico. Das Gebiet wird auch "Alto Lario" genannt mit den meisten Naturschönheiten, reich an antiker Geschichte und der ideale Ausgangspunkt, um auch die anderen Teile des Sees zu erkunden.
Der Comer See wird von der Adda durchflossen. Die Adda mündet bei Colico in den See ein und verlässt ihn bei Lecco, während der Comer Arm keinen Abfluss besitzt
In den letzten Jahrhunderten verzauberten die Schönheit und der Charme der Landschaft, das ganzjährig milde Klima und die üppige mediterrane Pflanzenwelt verschiedene berühmte Persönlichkeiten, die herrliche Villen inmitten phantastischer Gärten erbauen liessen. Einige dieser Residenzen sind heute Museen, die Touristen aus der ganzen Welt anlocken.

Der Comer See und die Berge ringsum bilden eine wunderbar ausgewogene Einheit. In einem relativ überschaubaren Gebiet wechseln sich verschiedene Landschaftstypen, Panoramen und Ansiedlungen ab, die einzigartig in ihrer Schönheit sind.
Der von majestätischer Alpenkulisse dominierte See war bereits zu römischer Zeit ein vielbefahrener Handelsweg.

Schon in früher Zeit hatte der Comer See seine Liebhaber. Ligurer und Etrusker zog es an seine Gestade ebenso wie Griechen und Römer.Die Römer nannten den See Lacus Larius. Vergil besang die Schönheit des Comer Sees und der Komponist Franz Liszt konnte sich kaum satt hören am "melancholischen Murmeln der Wellen". "Wer über zwei glücklich Liebende schreibt, muss die Geschichte an den Ufern des Comer Sees spielen lassen", notierte der Komponist.

Entstanden ist der "Larius", wie der Comer See nach seinem antiken Namen Lacus Larius auch genannt wird, durch Gletscher, die bei ihrem Rückzug nach dem Ende der letzten Eiszeit drei Fjorde zurückließen. Wie ein schützender Arm legen sich steil aufragende Zweitausender im Norden um ihn und sorgen fast das ganze Jahr hindurch für ein angenehmes Klima.

siehe auch: Die ideale Reisezeit für den Comer See

 

 

 

 


Aktuelles

Gravedona Chamber Music Festival

14.06.2018 - Gravedona vom1.August bis 31.August 2018 [mehr]

Sagra del Misultin Dervio

14.06.2018 - Samstag 30. Juni und Sonntag 1. Juli in Dervio , Lungolago degli Ulivi. [mehr]

Festival Musica sull’Acqua 2018

14.06.2018 - Vom 30. Juni bis 25. Juli 2018 in Colico, Gravedona, Morbegno, Bellano [mehr]

Sagra di San Giovanni Isola Comacina

14.06.2018 - 23.und 24. Juni Fest des Heiligen San Giovanni Battista in Ossuccio und Sala Comacina. [mehr]

Colico in Cantina 2018

14.06.2018 - Weinfest in Colico 16. 22. und 23. Juni 2018 [mehr]

Sommer-Fahrpläne 2018 für Schiff und Bus

31.05.2018 - Die Sommer-Fahrpläne 2018 für Schiff und Bus sind jetzt da. [mehr]

Splügenpass und Tunnels Schweiz

25.05.2018 - Aktuelle Situation Gotthard-und San Bernardino-Tunnel und Splügenpass. [mehr]

Comer See: George Clooney ist angekommen mit Amal und die Zwillinge

05.05.2018 - Der Hollywood-Star ist dieses Jahr gegenüber früher  vorzeitig  am Ufer des Lario angekommen. Hier wird die Geburtstagsfeier am 6. Mai gefeiert. Und dann  ab zu Filmaufnahmen nach  Sardinien. [mehr]