Erdbeben in Italien - Aktuelles von der Comer See - Region 
News und Aktuelles

Aktuelles

 

 

Top Aktuell

Keine Probleme am Comer See nach Erdbeben  in Italien zu erwarten.

Erdbeben  in Italien

Der Comer See liegt etwa 250 km vom Epizentrum des Bebens bei Bologna entfernt und ist vom Erdbeben nicht betroffen. In Milano ca. 90 Km entfernt vom Comer See hat man es aber ganz leicht gespürt, allerdings sind dort bisher keine  Sachschäden entstanden.

Eine offizielle Reisewarnung gibt es nicht, jedoch rät der ADC  Urlaubern, sich vor Reiseantritt zu informieren. Wer sich bei dem Gedanken nicht wohlfühlt, gerade jetzt Norditalien zu besuchen, sollte versuchen, sich mit seinem Reiseveranstalter auf eine Umbuchung zu einigen. Ein rechtlich fundierter Anspruch auf eine Stornierung der Reise liegt vor, wenn das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausspricht, oder der Urlaub gefährdet ist. Das ist beispielsweise der Fall, wenn eine konkrete Gefahr  besteht. Angst alleine ist nicht ausreichend.

Die Provinz Como hat gestern ein offizielles Communique herausgegeben in welchem es  heisst: dass die Comer See Region und Umgebung  zum Glück nicht vom Erdbeben betroffen ist, aber leichte Auswirkungen der Erdstösse konnte man auch hier verspüren.

Das Erdbeben ist übrigens eine tektonische Folge der Druckes der Afrikanischen Platte auf die Europäische Platte. Dieser stetige Druck hat in vielen Millionen Jahren die Alpen "hochgedrückt". Die Comer See-Region liegt ausserhalb dieser Zone und ist von der geologischen Gegebenheit her nicht erdbebengefährdet.

geschrieben von comer-see-italien.com am 30.05.2012 um 17:13 Uhr.
 
 


Erdbeben  in Italien  - Aktuelles von  der Comer See - Region (Druckansicht)